Mittwoch, 18.05.2022 01:48 Uhr

Frank Schätzing "Was, wenn wir einfach die Welt retten?"

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 12.01.2022, 17:40 Uhr
Kommentar: +++ Special interest +++ Bericht 6160x gelesen

Wien [ENA] Der deutsche Schriftsteller Frank Schätzing fragt in seinem Buch "Was, wenn wir einfach die Welt retten?" Dieses Buch ist nur eines von vielen Ratgebern, die versuchen das allgemeine Unbehagen mit der sogenannten Klimakrise zu thematisieren, die als Dauerbrenner die Öffentlichkeit schon seit Jahrzehnten bewegt.Schon in den 60er Jahren hat der Club of Rome und viele Organisationen darauf hingewiesen.

Der zunehmende Energieverbrauch der Industrieländer wird sich nachteilig, ja katastrophal auf das Weltklima auswirken. Aber auch ohne aufwendige wissenschaftliche Studien wissen das all jene Menschen weltweit, für die die Umweltverschmutzung und Klimakatastrophen zur unübersehbaren Alltäglichkeit gehört und die das als Preis für den sogenannten Fortschritt, ihren Lebensstil, ihren Konsum, ja für ihr Überleben irgendwie betrachten. In einer Welt, in der sich niemand freiwillig den Verlockungen des Konsums und der Machtentfaltung widersetzen kann, bleibt nur das Schreiben darüber. An gescheiten und eindringlichen Büchern und Studien fehlt es nicht und dazu gehört sicherlich auch Frank Schätzings Buch " Was, wenn wir einfach die Welt retten?"

Wie er selbst darin sagt, wollte er eigentlich einen Thriller schreiben, bis er erkannte, dass die Klimakrise sowieso einer ist. Dafür hat er auch einige Beispiele parat und fragt, was passiert, wenn das größte Eisreservoir der Erde wegtaut? Wissenschaftlich erwiesen ist, dass dann der Meeresspiegel um über drei Meter steigt bei einer globalen Erwärmung von nur zwei Grad. Wenn aber auch das unterseeische Eis in der Antarktis schmilzt, würde der Meeresspiegel 20 Meter und höher ansteigen und damit das Ende vieler besiedelten Küsten und ganzer Länder bedeuten. Man kann nur hoffen, dass Schätzings apokalyptische Visionen sich nur als böser Traum entpuppen, der nach dem Aufwachen bei einer duftenden Tasse Kaffee schnell vergessen werden kann.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
 
Info.